Die Ausbildungsstruktur unserer Feldenkrais-Ausbildung14-05 Wichmann833s

Die Ausbildung erfolgt nach folgenden obligatorischen Zulassungskriterien:
Lebenslauf / Bewerbung

In Ihrem kurzen Lebenslauf sollten die bisherigen wichtigsten Stationen Ihres Werdegangs beschrieben sein. Des weiteren interessiert uns Ihre Motivation, diese Feldenkrais-Ausbildung zu absolvieren.  Wir benötigen ein Lichtbild.

Einführungsseminar

Ein Einführungsseminar ist obligatorisch; bei einem späteren Einstieg in die Ausbildung gilt als Einführungsseminar das erste Ausbildungsmodul, an dem Sie teilnehmen. Die jeweils aufgewandte Zeit kann als Ausbildungszeit angerechnet werden.

Das Einführungsseminar dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Sie lernen die Feldenkrais-Methode und unseren Arbeitsstil kennen und erhalten weitere Informationen über die Ausbildung. Die Teilnahme verpflichtet Sie in keiner Weise zur Teilnahme an der Ausbildung.

Voruassichtlicher Beginn der 7. Schaumburger Feldenkrais-Ausbildung (SHG VII):

27.06. - 30.06.2019

Ein späterer Einstieg ist möglich.

Zeitliche Ausbildungsstruktur14-05 Wichmann826s

Die Ausbildung findet in übersichtlichen Modulen statt. Diese sind so gestaffelt, dass die pro Jahr notwendige Unterrichtsstundenanzahl erreicht wird. Ein weiterer Umstand besteht in der inhaltlichen Flexibilität dieses Modells, das erlaubt, sich auf die jeweilige Situation in der Gruppe zu beziehen. So kann das Prinzip des Organischen Lernens weiter angewendet werden.

Die thematische Fokussierung auf ein bestimmtes Thema ermöglicht grundsätzlich eine Wiederholung/Auffrischung für bereits zertifizierte KollegInnen, ersetzt jedoch kein Advanced Training.

Übersicht über die Ausbildung:

Ausbildungstyp: berufsbegleitend.

Berufsgruppen:

berufsgruppenübergreifend. Teilnahme aus Eigeninteresse gut möglich.

 

 Zeitaufwand:

verbindliche Teilnahme an 40 Tagen jährlich über 4 Jahre (A-Diplom). 5-6 Ausbildungsstunden täglich. Ausbildungsmodule überwiegend von Donnerstag bis Sonntag.

Nach verbindlicher und kontinuierlicher Teilnahme an 40 Tagen jährlich über 2 Jahre kann bereits das B-Diplom verleihen werden. Es beinhaltet die gründliche Ausbildung in der Gruppentechnik "Bewußtheit durch Bewegung" (etwa 60% Eigenerfahrungsanteil) und vorbereitende Segmente für die Einzelarbeit. Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für die Teilnahme im 3. und 4. Jahr der Ausbildung.

 

Abschluss: Diplom. Erlaubnis zur Anwendung der Feldenkrais-Methode in ihren beiden Ausübungsarten
 
Voraussetzungen: Schulabschluss ab Mittlere Reife. Abgeschlossene Berufsausbildung; Alter mindestens 25 Jahre; eine Körperbehinderung stellt keinen wesentlichen Hinderungsgrund dar
 
Kosten: € 90,- täglich (3.600,- jährlich) zzgl. Fahrt / Unterkunft / Verpflegung

Als Beispiel finden Sie hier die Ausbildungsmodule der neu gestarteten Ausbildungsgruppe:

 

7. Schaumburger Feldenkrais-Ausbildung (SHG VII) 2019:

1   27.06. - 30.06.
Allgemeine Orientierung
Dierk Wichmann
                       
 2 29.08. - 01.09.
Arbeit mit den Extensoren
Dierk Wichmann
                       
22
21.11. - 24.11.
Arbeit mit Flexoren
 Dierk Wichmann

 

Da es sich bei der Arbeit mit der Feldenkrais-Methode immer um die Arbeit mit im gesamten Körper ablaufenden Bewegungen (Bewegungsmustern) handelt, ist eine Beschränkung auf Funktionen bestimmter Muskelgruppen nicht in Zwischenablage Aihrem Sinne. Deshalb sind die hier aufgelisteten Themen der einzelnen Ausbildungsmodule nur grobe thematische Anhaltspunkte, die bestimmte Richtungen angeben. Zudem hat jede Ausbildungsgruppe einen eigenen "Gruppenkörper" mit den ihm eigenen Lerneigenschaften. Deshalb können sich durchaus Verschiebungen in der Reihenfolge der hier angegebenen Module ändern! 

Wenn Sie sich für die Ausbildung entscheiden, erhalten Sie einen Arbeits-/bzw. Ausbildungsvertrag, in dem die gegenseitigen Rechte und Pflichten formuliert und weitere Regelungen enthalten sind.

Weitere Angebote finden Sie unter dem Menüpunkt  "Feldenkrais-Veranstaltungen".

 Unterrichtsinhalte

 Insgesamt 800 Unterrichtsstunden (160 Tage) im Plenum und in Kleingruppen; darin sind enthalten:

-    praktischer und theoretischer Unterricht in "Bewußtheit durch Bewegung" (Abschluß mit dem B-Diplom)

-    praktischer und theoretischer Unterricht in "Funktionaler Integration" (Abschluß mit dem A-Diplom, Voraussetzung ist das B-Diplom)

      In beiden Abschnitten:

-    Probelektionen in "Bewußtheit durch Bewegung"

-    Demonstrationen in "Funktionaler Integration"

-    Kommunikationsmöglichkeiten in der Feldenkrais-Methode

-    theoretische Aspekte der Feldenkrais-Methode

-    teilnehmende Begleitung der ersten beruflichen Feldenkrais-Aktivitäten

Die Arbeit in Plenum und in Kleingruppen bildet den Kern der Ausbildung und entspricht quantitativ internationalen Standards. Ein elementarer Bestandteil ist die gemeinsam verbrachte und gearbeitete Zeit „am Stück“.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Theorie und Praxis von „Bewußtheit durch Bewegung“ und „Funktionaler Integration“. Wir folgen hierbei dem Konzept des so genannten „verbundenen Unterrichts“ von Gruppen- und Einzelarbeit:

Täglich werden 5-6 Stunden Unterricht von einem der Ausbilder oder Assistenten gegeben.

Arbeit in der Kleingruppe

Die Kleingruppen werden je nach Bedarf und Inhalt unterschiedlich lang sein. Im Durchschnitt wird eine Stunde Kleingruppenarbeit pro Unterrichtstag dabei herauskommen.

Während der Ausbildung werden Sie das Plenum in minestens zwei verschiedenen Lektionen „Bewußtheit durch Bewegung“ unterrichten (Probelektionen). Selbstverständlich sind zuvor die Prinzipien und Vorgehensweisen für diese Art des Bewegungsunterrichts ausführlich vorgestellt (mündlich und schriftlich) worden. Die Auswahl der Lektionen geschieht durch Sie selbst; die konkrete inhaltliche Vorbereitung zweckmässigerweise gemeinsam mit einem(r) der AssistentInnen. Gemeinsam werten Sie diese Arbeit dann mit Ihrer Kleingruppe aus.

Ein weiteres „grosses“ Thema der Kleingruppen wird die vertiefende Ausbildung in „Funktionaler Integration“ sein.

Alle Ausbildungssequenzen gewährleisten inhaltliche und gruppenbezogene Kontinuität.

Selbststudium

Wir erwarten ein ausreichendes Studium der entsprechenden und empfohlenen Literatur. Nur so ist ein vernünftiger und befriedigender Austausch untereinander möglich.In der Vergangenheit hat es sich als sehr nützlich und effizient herausgestellt, wenn einzelne Bücher aus der Literaturliste in einem Vortrag der gesamten Gruppe vorgestellt werden: Jemand aus der Ausbildungsgruppe wählt sich das Buch seines Interesses aus und bereitet den Stoff für einen kürzeren Vortrag vor. Diese Vorstellung soll einen runden Überblick bieten und eine Diskussion darüber im Plenum ermöglichen.

Lerngruppen14-05 Wichmann638s

Weiterhin werden bei Bedarf externe Lerngruppen gebildet, die sich zwischen den Ausbildungssegmenten treffen. Das Modell dieser Lerngruppen hat sich in der Vergangenheit sehr bewährt, weil hier die Gelegenheit besteht, den Unterrichtsstoff in Muße nachzuarbeiten. In diesen Lerngruppen können z.B. auch weitere Lektionen in "Bewußtheit durch Bewegung" unterrichtet werden, und es schadet nicht, wenn Sie zur Ergänzung auch Außenstehende dazu einladen. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die dabei auftauchenden Fragen sehr wertvoll für die Weiterarbeit im Plenum sind.

Das gleiche gilt selbstverständlich auch für die gemeinsame Gruppenarbeit an Fragen zur Einzelarbeit "Funktionale Integration".

Eine teilnehmende Begleitung Ihrer ersten Feldenkrais-Aktivitäten ist uns selbstverständlich. Gern können Sie Fragen in Plenum und/oder im persönlichen Gespräch besprechen, auch ggf. die konkrete Vorstellung von eigenen Klienten ist sehr gut möglich.

Wie es sich für eine gute Ausbildung gehört, werden wir während der gesamten Ausbildungszeit in regem Austausch mit Ihnen stehen, damit Sie und wir immer ein realistisches Bild Ihres jeweiligen Ausbildungsstandes haben. Aus diesem Grund ist die TeilnehmerInnenzahl eher klein gehalten.

Unsere Ausbildung wird streckenweise von erfahrenen AssistentInnen begleitet werden, die Ihnen auf Ihrem Weg assistieren. Sie werden nach Möglichkeit während einzelner Module Lektionen in Funktionaler Integration erhalten.

Bilder: Kathrin Doepner, Bremen; Brigitte Brauner, Würzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen